Physiotherapie

Physiotherapie ist ein Überbegriff für aktive und passive Behandlungen. Zur aktiven Therapie zählen Krafttraining, Stabilitätstraining, aktive Mobilisationen, Gangschulung, Ausdauertraining, Entspannungstechniken usw. Es gibt viele passive Behandlungskonzepte um Gelenksbeweglichkeit zu verbessern, Schmerzen zu lindern und Muskulatur zu lockern. Meine Aufgabe als Physiotherapeutin ist es, die zur Verfügung stehenden Maßnahmen zu einer Therapie zusammen zu setzen, um Ihre – am Beginn der Therapie definierten – Ziele zu realisieren.

Ich habe Weiterbildungen im Bereich Cranio-Sacrale-Therapie und Viszerale Therapie, welche aus der Osteopathie stammen. Daher finden Sie bei den unten angeführten Beschwerden auch solche, die man nicht in erster Linie mit Physiotherapie in Verbindung bringt.

Unter dem Punkt "Praxis" finden Sie alles wissenswerte über die Praxis und die angebotenen Therapieformen.

 

massage1 massage1 massage1

 

Bei folgenden Beschwerden können Maßnahmen im Rahmen der Physiotherapie Linderung verschaffen:

Bewegungsapparat
  • Wirbelsäulenprobleme
  • Schmerzen am Becken, Steißbein
  • Gelenksbeschwerden (Schulter, Ellbogen, Knie, Hüfte, Sprunggelenk)
  • Rehabilitation nach Verletzungen und Operationen
  • Skoliosen, Fehlhaltungen
  • Narbenbehandlung
Kopf-Bereich
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Schwindel
  • Tinnitus
Gynäkologie
  • Menstruationsbeschwerden (Schmerzen, Unregelmäßigkeiten, PMS)
  • Gebärmuttersenkung, Blasensenkung
  • Schwangerschaftsbegleitung
  • Inkontinenzbeschwerden
  • Nach Geburten, Kaiserschnitt
  • Narbenbehandlung
  • Blasenentzündungen

    

Internistisch
  • Verdauungsprobleme
  • nach Operationen (Galle, Blinddarm…)
  • Leberprobleme, Gallenstörungen
  • Narbenbehandlung