Therapieteam Mollersdorf/Tulln

 

Zum Hippotherapieteam gehört neben der Therapeutin auch ein/e Pferdeführer/in und natürlich das Therapiepferd.

Therapiepferde haben einen besonders ruhigen Charakter, sind gut ausgebildet und mit dem Pferdeführer gut vertraut. Das Pferd weiß, dass der Pferdeführer das Kommando hat und nicht der Reiter, sodass Klemmen, Klatschen oder Schiefheiten des Patienten das Pferd nicht stören oder ablenken. Zur Ausbildung gehören vor allem  viel Bodenarbeit (Führübungen) und das Stehen, wenn der Patient auf das Pferd aufsteigt. Es werden verschiedene Situationen mit dem Pferd geübt, dass es in der Therapie keine Überraschungen gibt.

Zur Aufgabe des Pferdeführers gehört neben dem Führen des Pferdes auch das Erkennen von  möglichen Schrecksituationen, rechtzeitig zu reagieren und jede Situation bestmöglich im Griff zu haben, damit der Therapeut seine Aufmerksamkeit voll beim Patienten haben kann.

Trotz des gut ausgebildeten Teams bleiben Pferde immer noch Lebewesen und sind keine Trainingsgeräte. Aber gerade das macht die Arbeit mit Mensch und Tier so interessant und wertvoll!

 

 

Pferdeführer

Gabi

 

 

Therapiepferd

Gurgul  (Huzule)

Dobry (Huzule-Warmblut-Mix)

dobryHP